Straße nach Pian del Re wieder offen

Seit einem Geröllabgang während der Unwetter, die Ende Mai in Teilen des Piemonts wüteten, war die schmale Straße, die im Talschluß des Valle Po von Crissolo hinauf zum Rifugio Pian del Re (2.020 m) führt, nicht mehr durchgehend befahrbar gewesen.

Kein Problem für Wanderer, die in den letzten Wochen vom Rifugio aus in den ‚Giro del Monviso‘ einsteigen wollten: schließlich gibt es auch einen schönen Fußweg hinauf zur Hütte, die in unmittelbarer Nähe der Po-Quelle liegt. Betroffen waren aber die vielen Tagesausflügler, für die das Plateau unterhalb des imposanten Monvisomassivs eine starke Anziehungskraft ausstrahlt.
Monviso Monviso, 3841m
Nun wurde die Straße feierlich wiedereröffnet. Im Zuge der Feierlichkeiten wurde auch die vorgefertigte Behelfsbrücke, die zwischen Pian della Regina und Pian del Re nun wieder freie Fahrt garantiert, von Don Luigi Destre, dem Pfarrer von Crissolo – wegen seiner vielen Monviso-Besteigungen auch ‚Papa del Monviso‘ genannt – gesegnet.

Sabine Bade & Wolfram Mikuteit

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter bergauf bergab, Cottische Alpen, Giro del Monviso, Monviso-Region, Potal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s