Saisonbeginn im Forte di Fenestrelle

Seit dem ersten Maiwochenende kann man im piemontesischen Chisonetal wieder besichtigen, was das renommierte ‚Smithonian Magazin‘ in seiner Märzausgabe als eines der 15 weltweit wichtigsten gefährdeten Kulturgüter bezeichnet hat: die in 122 Jahren Bauzeit entstandene Savoyerfestung  Forte di Fenestrelle. Oder wie es dort heißt: ‚The Great Wall of the Alps‘.

Ein zwar etwas reißerischer Ausdruck, aber wohl nicht übertrieben: Mit 1.300.000 m² bebauter Fläche werden auf annähernd drei Kilometer Länge 580 Meter Höhendifferenz zwischen den drei Festungen San Carlo, Tre Denti und Delle Valli überwunden. Weitere Informationen zu der Anlage und ihrer Entstehungesgeschichte finden sich unter Forte Fenestrelle – Ganz nah am Weg der Via Alpina.

Darauf, dass man ganz in der Nähe in dem vom FIAT-Gründer Giovanni Agnelli Ende der 20er Jahre des letzten Jahrtausends als Lungensanatorium errichteten Gebäuden des ‚Consorzio Pracinat‘, gut übernachten kann – und dabei noch einen Hauch von Zauberberg verspürt – haben wir bereits berichtet.

fenestrelle fort Einen weiteren Hinweis ist uns das kleine Bed & Breakfast ‚Belvedere‘ in Chambons unterhalb des Forte di Fenestrelle wert.

… weil das Haus aus dem 16. Jahrhundert über drei liebevoll eingerichtete Gästezimmer verfügt.
… weil Kent und Michelle, die sich vor vielen Jahren im Chisonetal niedergelassen haben, längst jeden Winkel, insbesondere die schönsten Wanderwege kennen.
… und weil Kent, als Mitglied des gemeinnützigen Vereins ‚Progetto San Carlo‘, der sich sehr für den Erhalt der Anlage einsetzt, seit diesem Jahr auch Führungen durch das Fort in englischer Sprache leitet. Was sich für alle, die nicht fließend italienisch sprechen, besonders für die ganztägige Tour ‚La Passaggiata Reale‘ anbietet (*).

Sabine Bade & Wolfram Mikuteit

(*) Für die geführten Touren ist Voranmeldung obligatorisch. Tel.: 0039 0121 83600. Weitere Infos hier.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Übernachten, Chisonetal, Cottische Alpen

Eine Antwort zu “Saisonbeginn im Forte di Fenestrelle

  1. An der Website des Forte Fenestrelle wird anscheinend „gebastelt“.

    So lange die Hauptseite nicht zur Verfügung steht, kann man sich mit einem „Quereinstieg“ behelfen:
    http://www.fortedifenestrelle.com/Idvisita.html

    Gruß Sabine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s