Das Turiner Grabtuch – mal etwas anders

Turin rüstet sich für die Ausstellung des legendären Turiner Grabtuchs, La Sacra Sindone, die vom 10. April bis zum 23. Mai 2010 stattfinden wird. Extra für diesen Zweck wurde gestern eine eigene Internetpräsenz freigeschaltet, die demnächst auch in französisch, spanisch, deutsch und russisch zur Verfügung stehen soll …

Turiner Grabtuch - La Sacra Sindone

Turiner Grabtuch - La Sacra Sindone

Wie man sich dieses Tuch früher vorstellte, kann man – ganz ohne TamTam und Schlangestehen – noch heute an manch alter Häuserfront entlang historischer Pilgerwege sehen. Dort nämlich, wo es (aller Wahrscheinlichkeit nach) im Zuge des Umzugs des gesamten Savoyerhofes von Chambéry in die neue Hauptstadt Turin im Jahr 1563 auf alten Pilgerwegen über die Alpen transportiert wurde.

Zum Beispiel an einem Wandbild im Weiler Maestrale bei Venaus/ Susa auf der Route der Via Francigena.

Sabine Bade & Wolfram Mikuteit

 

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter abseits des Weges

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s