Winterpause für das Forte di Exilles

Das Forte di Exilles geht erstmals in die Winterpause. Neun Jahre lang stand das im Jahr 2000 nach langer Renovierungspause wieder eröffnete Forte di Exilles ganzjährig den Besuchern offen. Die starken Schneefälle des letzten Winters – und die damit verbundenen hohen Räumungskosten – haben diesem tollen Angebot nun den Garaus gemacht.
Forte di Exilles, Susatal

Bereits im Sommer fällte die Region  Piemont, die das Museum zusammen und dem Museo Nazionale della Montagna des Club Alpino Italiano (CAI) Turin trägt, den Beschluss, es künftig nur noch in den Sommermonaten offen zu halten.

Am 19. Oktober hat das  auf einem Felssporn zwischen Susa und Salbertrand am Zugang zum oberen Susatal stehende Fort nun für dieses Jahr seine Pforten geschlossen. Am 14. März 2010 soll es wieder eröffnet werden.

Sabine Bade & Wolfram Mikuteit

 

 

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter abseits des Weges, Cottische Alpen, Susatal

Eine Antwort zu “Winterpause für das Forte di Exilles

  1. Die Zeit der Winterpausen im Forte di Exilles ist vorüber!

    Demnächst wird der gläserne Fahrstuhl eingeweiht – der übrigens viel dezenter ist als jener im valdostanischen Forte di Bard! – womit das Problem der kostenintensiven Schneeräumung entfällt.

    Ab 4. Oktober 2011 gelten demnach folgende Öffnungszeiten:
    Dienstag und Freitag 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr,
    Mittwoch, Donnerstag, Samstag, Sonntag 14.00 bis 18.00
    Montags geschlossen.

    Sabine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s