Via Alpina: Monaco – Garessio

Das hier beschrieben Wegstück der Via Alpina führt Sie vom Mittelmeer vorbei an dem Trophée des Alpes, durch mittelalterliche Bergdörfer, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint, zu den Dreitausendern der Seealpen. Sie wandern im Parc National du Mercantour von der Sanctuaire de Madone de Fenestre zum bekannten Vallée des Merveilles unterhalb des sagenumwobenen Mont Bégo, der zweitgrößten Fundstelle prähistorischer Gravuren im gesamten Alpenraum, bis zum französisch-italienischen Grenzkamm, der mit einer ganzen Kette von Fortruinen aus dem ausgehenden 19. Jahrhundert überzogen ist. Durch die Ligurischen Alpen und ein Gebiet, in dem es heisst „Ben Arivai en Tera Brigasca!“, endet die Wanderung nach 13 bis 15 Tagen im Alta Val Tanaro.

größere Kartenansicht in neuem Browserfenster

Die fünf Wege des neuen Fernwanderwegs ‚Via Alpina‚ umfassen zusammen 341 Etappen; davon entfallen 121 auf Italien, 70 auf Österreich, 54 auf die Schweiz, 40 auf Frankreich, 30 auf Deutschland, 22 auf Slowenien, 3 auf Liechtenstein und eine auf Monaco. Zusammen kommen so circa 5000 Wanderkilometer, auf denen 8 Staaten, 30 Regionen, Kantone oder Länder und über 200 Gemeinden, 9 Nationalparks, 17 Naturparks und 22 Naturschutzgebiete durchlaufen werden können.
Allein für die Bewältigung des roten Verbindungweges müssen – ausreichend Zeit und Kondition vorausgesetzt – zwei ganze Sommersaisons eingeplant werden.
Sich ‚Rosinen‘ herauszupicken sollte also durchaus erlaubt sein und die hier beschriebene Kombination von ‚rotem’ und ‚blauem’ Weg von Monaco nach Garessio ist unzweifelhaft eine dieser ‚Rosinen’.

Sabine Bade und Wolfram Mikuteit

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s