Navette nach Madone de Fenestre und Le Boréon

… und Rando-bus pour gagner le Mercantour!

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist Saint-Martin-Vésubie von Nizza aus stets gut – und preiswert obendrein – zu erreichen. Aber von dort aus in die nur ca. 12 km entfernte Kernzone des Parc National du Mercantour und damit an Ausgangsorte für attraktive Tagestouren zu gelangen, gestaltete sich bisher mühsam. Wer nach Madone de Fenestre oder Le Boréon wollte, war gezwungen entweder ein Taxi zu nehmen oder sein Glück beim Autostopp zu suchen.

Madone de Fenestre

Mondone de Fenestre - Zeichnung von E.T. Compton Madone de Fenestre – Zeichnung von E.T. Compton

Bis 31. August werden jetzt Shuttlebusse zu diesen Zielen eingesetzt.

Nach Madone de Fenestre :
Täglich 8.30 Uhr; 11.30 Uhr; 13.30 Uhr
Zurück nach Saint-Martin-Vésubie:
Täglich 14.00 Uhr und 16.00 Uhr.
Preis für die einfache Fahrt: 1€.

Nach Le Boréon:
Täglich 8.30 Uhr; 9.30; 11.30
Zurück nach Saint-Martin-Vésubie:
Täglich 14.15 Uhr und 16.15 Uhr.
Preis für die einfache Fahrt: 1€.

Zusätzlich hat das Département Alpes-Maritimes auf Initiative von Mountain Wilderness France für den Sommer den Fahrplan der Buslinie 730 Nizza – Saint-Martin-Vésubie modifiziert: Bis zum 31. August verkehrt täglich ein weiteres Buspaar.
Abfahrt Nizza Busbahnhof (Gare Routière): 7.00 Uhr
Abfahrt Saint-Martin-Vésubie: 17 Uhr.
Der Preis für die Hin- und Rückfahrt beträgt 5€ und umfasst auch die direkte Weiterfahrt nach Madone de Fenestre/ Le Boréon. Der Name dieses Sommer-Specials ist „Rando-bus pour gagner le Mercantour“.

Bequem und gänzlich autofrei kann man so beispielsweise von der Sanctuaire de la Madone de Fenestre am Fuße der  Cime du Gélas eine einfache Rundwanderung über Pas des Ladres und Pas de Fenestre machen. Und dabei auf 2.474 m Höhe einen Blick hinüber nach Italien werfen: am Scheitelpunkt einer der historischen Salzstraßen zwischen Provence und Poebene trifft man in aller Regel viele Steinböcke an (Dauer: ca. 3.30 Std.).
Oder man wandert von Le Boréon aus auf dem „Circuit de Trécolpas“, was obendrein etwa zur Halbzeit am sehr netten Refuge de Cougourde vorbeiführt (Dauer: ca. 4.30 Std.). Oder, oder, oder ….

Sabine Bade & Wolfram Mikuteit

 

 

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Bus und Bahn, Mercantour, Seealpen, Vésubietal

Eine Antwort zu “Navette nach Madone de Fenestre und Le Boréon

  1. Anna Titz

    Hallo liebe Frau Bade und Herr Mikuteit,
    wir wollen Ende Juli den Seealpentrek laufen mit Start in Terme di Valdieri
    u. 8 Tage. Ich wollte gerne wissen, welches Klima dort herrscht. Ist es warm
    tagsüber u.kann man mit kurzer Hose laufen u. in der Nacht, welche Temperaturen sind da. Kann man Verpflegung und Getränke in den Hütten
    für tagsüber kaufen?. Sind evtl. Stellen ausgesetzt, d.h. mit Kletterei?
    Ich bedanke mich schon im voraus für die Antworten.
    Mit freundlichen Grüßen
    Anna Titz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s